Bitte geben Sie den 5-stelligen Sicherheitscode in unten stehendes Textfeld ein:

top

Montagearten



Aufdach

Eine Aufdach-Photovoltaikanlage ist die bei uns gängigste Montagevariante. In die bestehende Dacheindeckung wird nicht eingegriffen. Die PV-Module werden mit Hilfe eines Montagesystems (meist aus Aluminium) über der eigentlichen Dacheindeckung installiert.


Indach

Bei dieser Montagevariante werden die PV-Module in die bestehende Dacheindeckung integriert. Die optimale und optisch perfekte Lösung bei Neubauten und Dachsanierungen.

 


Flachdach

Die Montage der Photovoltaik-Anlage erfolgt auf einem bestehenden Flachdach, wobei es zwei Montagemöglichkeiten gibt: entweder die direkte Verankerung im Dach oder die schwimmende Aufsetzung auf das Dach. Wir beraten Sie gerne!


Aufgeständert

Wenn die Dachneigung des Schrägdaches oder die Ausrichtung nicht passen sollte, so können die Module angehoben (aufgeständert) und optimal nach Süden ausgerichtet werden.


Fassade

Bei dieser Lösung ist die Photovoltaik-Anlage fixer Bestandteil der Hausfassade oder wird auf der Fassade angebracht. Besonders als Überdachungen und Fensterabschattungen montierte PV-Module im optimalen Montagewinkel bringen zu interessanten Erträgen Ästhetik pur in die Fassadengestaltung ein!


Freistehend/Nachgeführt

Wie die Bezeichnung schon aussagt, ist die Photovoltaik-Anlage in diesem Fall auf einer freien Fläche aufgestellt und nicht auf einem Gebäude montiert. Möglich sind wieder zwei Arten der Montage: entweder starr oder nachgeführt, worunter eine quasi (ein- oder zweiachsig) drehbare Anlage verstanden wird, die dem Stand der Sonne folgt.